icon stetoskop

Die Rektoskopie

Die Rektoskopie ist die Spiegelung des Mastdarms. Der Mastdarm ist das ca. 15 Zentimeter lange untere Ende des Dickdarms bis zum Analkanal. Dazu dient ein optisches Untersuchungsgerät – das Rektoskop. Der Arzt führt das Rektoskop durch den After in den Mastdarm ein. Damit ist es ihm möglich, die Schleimhaut des Mastdarms zu untersuchen.



Was ist ein Rektoskop?

Ein Rektoskop ist ein starres Instrument mit dem der Mastdarm untersucht wird. Durch das Rektoskop können medizinische Instrumente zur Entnahme von Gewebeproben oder für operative Eingriffe eingeführt werden.



Welche Vorbereitungen sind notwendig?

Meist ist für den Patienten keine besondere Vorbereitung notwendig. Vor der Untersuchung wird Ihnen der Arzt genau erklären, wie er vorgeht. Manchmal wird 30 Minuten vor der eigentlichen Untersuchung der Enddarm mit einem Einlauf gereinigt.



Wie verläuft eine Mastdarmspiegelung?

Die Untersuchung dauert wenige Augenblicke und wird ambulant durchgeführt. Zunächst tastet der Arzt den Enddarm mit dem Finger ab. Dann wird das Untersuchungsgerät mit einem Gleitmittel eingerieben und in den Enddarm eingeführt. Nun kann der Arzt die Darmschleimhaut untersuchen und kleinste krankhafte Veränderungen erkennen und behandeln. Gegebenenfalls entnimmt er auch Gewebeproben.


Adresse

Endoskopie am Glockengießerwall
Glockengießerwall 1    20095 Hamburg

Icon_Telefon

Telefon: 040/ 251 20 68
Telefax: 040/ 251 88 34

Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, sagen Sie bitte so früh wie möglich telefonisch ab. Bitte haben Sie Verständnis, dass Terminvereinbarungen oder Auskünfte via E-Mail leider nicht möglich sind.